designer

Marco Acerbis

Marco Acerbis kommt 1973 zur Welt und schließt 1998 sein Architekturstudium am Polytechnikum in Mailand ab. Von 1997 bis 2004 lebt und arbeitet er in London, wo er mit Foster & Partners zusammenarbeitet. In jener Zeit wirkt er beim Bau eines 8-stöckigen Gebäudes mit, das für die wissenschaftlichen Forschungen des Imperial College bestimmt ist. Er wird ebenfalls Leiter des Projekts Capital City Academy: es handelt sich bei diesem Projekt um ein Gymnasium mit 250 m Länge und Platz für 1.400 Studenten, das von Tony Blair eingeweiht wird. 2004 kehrt er nach Italien zurück und gründet sein eigenes Büro für Architektur und Design. Er ist fasziniert von der Planung ohne den Beschränkungen eines Maßstabs unterworfen zu sein und entwickelt sich rasch weiter, indem er zahlreiche Themen mit Kompetenz, Intuition und Technologie angeht mit dem Ziel, einen Raum für globale Projekte zu schaffen. Die Leuchte „Vertigo“, die er für Fontana Arte entworfen hat, wird sehr schnell sowohl zu einem Bestseller als auch zu einer zeitlosen Ikone und in die Dauerausstellung des Vitra Design Museums aufgenommen. Die für Colombo Design gezeichnete Tür- und Fensterklinke „Prius“ wird mit einer Ehrennennung beim XXI. Compasso d‘Oro ausgezeichnet. 2009 erhält er den Red Dot Design Award für den Sessel Kloe, für Desalto geschaffen, und 2015 nochmals den Red Dot Design Award für seinen für IB Rubinetterie kreierten Wasserhahn „Wave“. Aufgrund seines Interesses für Themen aus dem Bereich des zeitgenössischen Lebens befasst er sich darüber hinaus beim Bau von POLINS – Polo di Innovazione Strategica – aktiv mit der umweltverträglichen Architektur; das Gebäude wird als KlimaHaus der Klasse A+ eingestuft.

Marco Acerbis wurde mehrmals ausgezeichnet, darunter einmal als Gewinner des Good Design Award Chicago Athenaeum, zweimal mit dem Red Dot Design Award und einmal mit einer Ehrennennung beim XXI. Compasso d‘Oro. Er befand sich au?ßerdem unter den Finalisten des Preises der Renzo Piano-Stiftung für junge Talente.

Collezioni